Freitag, 2. September 2011

Abraham der Schinkenspezialist


Vom Schinkenspezialist Abraham  habe  ich  3 Schinken zum Testen bekomme.
Ich  bin ja  schon wählerrisch  was  Wurst  angeht esse ehrlichgesagt  nur  Schinken koste  zwar  mal  andere Wurstsorten aber  auf mein Brötchen kommt  eben nur  Schnken, ich  weis klingt ziemlich  verwöhnt  aber   naja.



Als Vollsortimenter im Bereich geräucherter und luftgetrockneter Schinken verfügt Abraham heute über ein umfassendes und qualitativ hochwertiges Produktprogramm, das an verschiedenen nationalen und internationalen Standorten gefertigt wird. 

Serano Minis


In südeuropäischen Ländern versteht man es zu genießen. Die berühmte Kunst zu Leben gehört dort zur Tradition. Ein Stück davon gibt’s jetzt bei Abraham im Sortiment: luftgetrockneten, in der Art feiner Tapas-  und Antipasti-Scheiben geschnittenen Schinken. Langzeitgereift, nach überlieferten, regionaltypischen Rezepturen hergestellt und mit nur 5 % Fett besonders mager, sind unsere Abraham Minis ein Hochgenuss für jeden Gourmet.


Pfefferschinken


Das sich aromatischer Rohschinken und eine Prise kräftigen Pfeffers.
Herzhaft würzig
Fettarm, so besonders für eine ausgewogene Ernährung geeignet und mit delikatem Pfefferrand.


Schwarzwälder Schinken


Die  Packung  ist  wieder  verschliesbar und  dadurch Platzsparend.


Alle  3 habe ich  nun probiert.
Der  Serano ist  eh mein Favorit,  er  war  auch  dünn geschnitten  so  wie  es  sein  sollte, umso  dünner  er   geschnitten  ist  schmeckt er umso besser, da  kommt  der Geschmack richtig  zu  geltug, auch meiner  Meinung  darf  er auch nicht richtig kalt  serviert  werden  darum lasse  ich ihn immer  ein paar Minuten aus  dem Kühlschrank.
Der Pfefferschinken hat  einen  würzigen  Geschmack  was  nicht nur an  der  Kruste  liegt.
Und  der  Schwarzwälderschinken hatte  einen ganz leichten salzigen  Geschmack  es  wie  er  es  haben muss, was  mir an  allen  3en  besonders  gefallen hat  sie  waren  sehr  Mager also  wenig Fett,  was  ich  sonst immer weg mache  aber  da  war  er so minimal, das  ich ihn  dran lies.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen