Dienstag, 13. September 2011

Rivella

Heute  möchte  ich  euch Rivella vorstellen,
 wo ich  3  Sorten  zum Testen bekommen habe.



1949 suchte ein junger Schweizer per Inserat Aufträge von Schweizer Firmen, die in Amerika Fuss fassen wollten. Die, die seine Reise mitfinanzieren sollten, wollte er die Tür zu neuen Märkten eröffnen. Bei der Abreise nach Amerika hatte er ein Rezept von einer Art Molkebier im Gepäck, welches von einem verstorbenen Milchbiologen an Ihn geriet. Nachdem er dieses Getränk herstellte und die Amerikaner nichts damit anzufangen wussten, kehrte er nach 2 Jahren wieder in die Schweiz zurück, denn die Schweizer wussten was schmeckt!
Sein Bruder, Robert Barth, stand kurz vor dem Jura Abschluss und kaufte sich alle Rechte am Rezept und experimentierte so lange damit rum, bis es Ihm mundete. Es entstand ein diätisches Tafelgetränk mit wertvollen Milchserum und natürlichen Essenzen aus Früchten und Kräutern.
1951 gründete er dann das "Milkin-Institut Robert R. Barth", kaufte Maschinen und stellte 14 Mitarbeiter ein und begann sein Getränk 1952 zu produzieren. Nach kurzer Zeit schon, hatte er 250 Kunden und die Nachfrage wuchs. Doch das Getränk hatte noch keinen Namen, so entwickelte er mit Sorgfalt den Namen, den Schriftzug und die Grafik mit Fachleuten. Er kam auf den Namen Rivella, was in Italien soviel wie Offenbarung heißt.
2 Jahre später zog er mit dem neuen Produktionsbetrieb ins zentral gelegene Rothrist, doch vor dem Umzug gründete er noch die Rivella International GmbH. 2000 trat Dr. Robert Barth zurück und übergab seinen Sohn Alexander sein Unternehmen

Bisher hatte ich  Rivella bisher leider  noch nicht probiert, das  hat sich ja nun geändert, aber  dazu später.

Rivella- das Original


Gut  gekühlt und   an heißen Sommertag habe ich  es probiert und   es   schmeckt  ganz  gut, irgendwie  erinnerte  mich  der Geschmack  an Kinderzeiten an  die Brause, auf  jedenfall ist das Rivella Original durstlöschend und  eisgekühlt erfrischend.

Rivella mit Grüntee- Extrakten


Dieser hier  ist  mein Absoluter Favorit, er ist  weniger  süß als  das Original.
Rivella Grüntee- Extrakten wurde  aus Fruchtzucker und Süßungsmittel hergestellt.
Gekühlt  sehr  erfrischend,  auch bei  diesem war  der  Geschmack ähnlich  wie  Brause aber eben  weniger.

Rivella Light


Rivella light  hat mir  am wenigsten geschmeckt, das  durfte  dann mein  Mann trinken ihm schmeckte es am besten, er hatte  auch  alle  3 probiert aber  diese  Flasche war  seins.
Geschmäcker  sind ja  bekanntlich  sehr unterschiedlich und das  ist  auch  gut so.
Mich  erinnert Rivella irgendwie  an  die  Brause aus  der  Kinderzeit.
Aber  gekült  sind  alle 3 Sorten durstlöschend und  erfrischend.

Vielen Dank Rivella 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen